Der Terminkalender 2018 mit allen Terminen befindet sich auf jeder Seite  rechts.

 

 

 

DSC01659Neujahrsempfang in der Gemeindehalle 2018

(weiter lesen)

 

© Bilder: Kratz

 

Neujahr-2018Wie in jedem Jahr, fand nach dem Neujahrsgottesdienst in der Kirche St. Alban

ein kleiner Empfang statt. Im Gottesdienst stellte Pfarrer Vitt das Leben in den vier Gemeinden der Pfarrgruppe Saulheim-Gabsheim in einer kurzen Statistik vor. Demnach wurden in der gesamten Pfarrgruppe, also in Saulheim, Udenheim, Schornsheim und Gabsheim, immer noch mehr Kinder getauft als Menschen verstarben. Doch durch zahlreiche Kirchenaustritte ist die Bilanz der Katholikenzahlen in der Pfarrgruppe insgesamt negativ. Besorgniserregend ist auch die geringe Zahl von nur drei kirchlichen Eheschließungen in der gesamten Pfarrgruppe. Der Trend zeigt, dass die Zeit der Volkskirchen vorbei ist und dass nur noch eine kleine Zahl von engagierten und überzeugten Gläubigen regelmäßig am Leben in den Kirchengemeinden teilnimmt und es mitträgt. Dies mag für manchen enttäuschend sein, darin kann aber auch eine nue Chance liegen.

Nach dem Gottesdienst versammelten sich die Gottesdienstbesucher im Turmgeschoss der KIrche, wo man sich gegenseitig ein gutes neues Jahr wünschte und bei Sekt, Orangensaft und Knabberzeug miteinander ins Gespräch kam.

©Text und Bild:  R. Post

 

Karten - Bilder

 

Geier-4Weihnachts- und Neujahrsgrüße

Liebe Gabsheimerinnen und Gabshemer, schon wieder ist ein Jahr fast vorüber und es isti die Zeit von Weihnachten und Jahreswechsel. Ich hoffe, dass Sie diese Zeit der Stille und Besinnung dazu nutzen können, etwas auszuspannen und die innere Ruhe zu finden, die diese Zeit des Jahres zu etwas ganz Besonderem macht. 2017 war ein ganz besonderes Jahr, war es doch das Jahr, in dem wir das 1250-jährige Jubiläum von Gabsheim feiern durften.

Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr der Feierlichkeiten. Die Jubiläumsaktivitäten begannen mit einem Festakt am 5. Mai, exakt 1250 Jahre nach der urkundlichen Ersterwähnung unserer Gemeinde im Lorscher Kodex vom 5. Mai 767. Gefolgt wurde dies von einer Zeitreise ins Mittelalter mit einem sehr schönen mittelalterlichen Handwerkermarkt rund um die Kirche am 17. und 18. Juni sowie einer weißen Tafel am Mittelpunktsplatz am 13. August. Zum Abschluss der Jubiläumsveranstaltungen nahmen uns Dr. Rudolf Post und Horst Ahles in Gestalt des namensgebenden Ortsgründers Geisbot sowie des mittelalterlichen Adeligen Giselbert am 10. September mit auf einen historischen Dorfrundgang, bei dem selbst alteingesessene Gabsheimer noch etwas lernen konnten. Alle Veranstaltungen waren ein voller Erfolg, und ich habe nur positive Rückmeldungen, auch von auswärtigen Gästen, erhalten. Gabsheim hat sich wieder von seiner besten Seite gezeigt und unter Beweis gestellt, dass wir eine tolle Gemeinschaft sind.

Die Weihnachtszeit und Zeit des Jahreswechsels ist nicht nur eine Zeit der Stille und Besinnung, sondern auch der Dankbarkeit. Meine Dankbarkeit gilt ganz besonders den vielen Helfern, ohne die die Veranstaltungen, aber auch die alltäglich in unserer Gemeinde anfallenden Arbeiten nicht bewältigt werden könnten, sowie all jenen, die mich Tag für Tag unterstützen. Vielen Dank! Auch möchte ich an dieser Stelle auf den Neujahrsempfang der Ortsgemeinde am 13.01.2017 um 19:00 Uhr hinweisen, zu dem ich Sie recht herzlich einlade. Im Namen der Ortsgemeinde, des Gemeinderats und meiner Beigeordneten wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes und friedvolles Weihnachtsfest, ein erfolgreiches Jahr 2018 sowie stets Gesundheit und Glück.

 Herzlichst Ihr Christian Geier Ortsbürgermeister

 

Adventsfenster in Gabsheim

Gabsheimer Adventsfenster 2017

Bereits zum 4. Mal wird zu den Gabsheimer Adventsfenstern eingeladen. Jeden Abend öffnet sich ein „Türchen“ unseres begehbaren Adventskalenders für Klein und Groß. Alle sind herzlich eingeladen, sich jeweils um 18.00 Uhr (außer am 08.12. um 17 Uhr) bei der genannten Adresse einzufinden und die Adventsabende gemeinsam zu verbringen. Am 6.12. und 20.12., an den Adventssonntagen sowie am Heiligen Abend wird kein Türchen geöffnet. Bitte bringen Sie bei Ihren Adventsfensterbesuchen eine eigene Tasse mit

Die bereits geöffneten Adventsfenster sind allabendlich bis zum 24. Dezember von 18:00 bis 21:00 Uhr geöffnet bzw. beleuchtet.

©Bilder: Kratz

 

Seniorennachmittag der Gemeinde in der Gemeindehalle

In diesem Jahr wurde an Stelle einer Ausflugsfahrt in die Halle geladen. Mit Kaffee und Weihnachtsstollen konnte Ortsbürgermeister Geier rund 60 Senioren begrüssen. Es war ein kurzweiliger Nachmittag mit Vorträgen von Magda Brandt, Hans Klaus Michel, Melitta Walesch, Horst Ahles, Margarete Wüst und einer Diashow über das Festjahr “1250 Jahre Gabsheim”. Als Abschluß wurde ein Büfett gereicht

 seniorennachmittag-gemeinde

IMG_20171125_172654

 

IMG_1273Unsere Kerb ein weiteres Highlight des Jahres.

2017 ist ein weiteres Jahr der Feste für Gabsheim. Nachdem wir das Jubiläum „1250 Jahre Gabsheim" bereits mit einigen sehr schönen Veranstaltungen gefeiert haben, wird unsere Kerb ein weiteres Highlight des Jahres sein.

Seit einem Beschluss des Gemeinderates vom 17. Mai 1838 feiert Gabsheim seine Kerb an dem Sonntag nach Kreuzerhöhung (14. September). Daher freue ich mich, Sie alle für eine schöne Kerb vom 15.-19. September nach Gabsheim einzuladen.

Durch das Engagement von vielen Bürgern und Vereinen ist es uns gelungen ein umfangreiches Kerbe-Programm zusammenzustellen, so wie es die Gabsheimer Kerb schon lange nicht mehr gesehen hat. Wahrhaft würdig für ein Jubiläums-Jahr. Begleiten Sie uns auf diesem guten Weg, den die Gabsheimer Kerb eingeschlagen hat, und kommen Sie zahlreich zu den Veranstaltungen. Dies ist der beste Weg allen Beteiligten und Helfern zu zeigen, dass wir ihr Engagement zu würdigen wissen. Ich wünsche allen Gabsheimerinnen und Gabsheimern sowie unseren Gästen fröhliche Kerbetage.

Es grüßt Sie herzlichst Ihr Christian Geier

 

Bilder zur Kerb 2017

© Bilder: Kratz

 

160 Teilnehmer erfahren in Gabsheim Wissenswertes zur Dorfhistorie

IMG_1177Bericht AZ Alzey von Barbara Mümpfer

Damit hatten die Veranstalter nicht gerechnet: Statt der erwarteten 30 bis 40 Interessenten strömten mehr als 160 Männer, Frauen und Kinder zur Pfarrkirche St. Alban, um an dem Historischen Ortsrundgang durch Gabsheim teilzunehmen. Die Werbung für die letzte Veranstaltung zur 1250-Jahr-Feier des Dorfes im Mittelpunkt von Rheinhessen war offenbar so gelungen, dass die beiden historisch gewandeten „Fremdenführer“ Geisbot (alias Dr. Rudolf Post) und Giselbert (Horst Ahles) alsbald mit einem Riesentross im Schlepptau durch Straßen und Gässchen, Gewölbekeller und Kuhkapellen zogen.

(weiter lesen)

© Bilder Kratz,  © DRM

 

IMG_1117-1Weiße Tafel am Mittelpunkt

Am 13. August fand auf dem Mittelpunktsplatz die dritte Veranstaltung der Gemeinde zur 1250 Jahrfeier statt. 

(weiter lesen)

 

© Bilder: Kratz, Regina Rossi

 

IMG_1104Tisch des Weines

Auf dem Platz am Mittelpunkt Rheinhessens wurde mit Hilfe der  Ortsfreiwilligen der Platz für den Tisch des Weines hergestellt, und mit einigen Helfern der Freiwilligen Feuerwehr aufgestellt. Es finden rund  20 Personen an dem Tisch Platz.

 

© Paul-Benedikt Schnabel, © Kratz 

 

Mittelaltermarkt am 17. und 18.Juni 2017 um die Gabsheimer Kirche.

In Zusammenarbeit mit "Historica Vagantis" waren rund um die Kirche historische Handwerke, Ritter- und Gauklergruppen zu sehen. Dazu ein kurzweiliges Kinderprogramm, ein abendliches Konzert, Gauklerdarbietungen usw. Gabsheimer Vereine, die Feuerwehr, Teile des Gemeinderat und Winzer boten ein großes Angebot an Getränken. Natütlich gab es auch Kaffe und Kuchen und andere Speisen. Der Eintritt war frei und viele Besucher freuten sich über den malerischen Markt.                    (weiter lesen)

1250 Jahre Gabsheim - Mittelalterlicher Handwerkermarkt

Schwerterklang, Hammerschläge, mittelalterliche Lieder und lateinische Choräle

© Text und Bilder: Rudolf Post / K. Kratz

                                                

 

Festakt "1250 Jahre Ersterwähnung Gabsheim" in der Gemeindehalle

Mit der akademischen Feier am 5. Mai 2017 in der Gemeindehalle Gabsheim anlässlich der Ersterwähnung Gabsheims vor 1250 Jahren hat die erste der insgesamt vier geplanten Festveranstaltungen ihren erfolgreichen Auftakt genommen. Denn auf den Tag genau, am 5. Mai des Jahres 767 hat ein gewisser Giselbert 3 Morgen Land aus der Gabsheimer Gemarkung dem Kloster Lorsch geschenkt, was in einer Urkunde festgehalten wurde.     (Weiter lesen)    

© Text: Rudolf Post    Bilder: K. Kratz

 

 

 

 

Termine-Gemeinde / Blau

Halle / Gelb

Dorfgem. / Grün

 

Müllabfuhr

 

Karten - Bilder