Banner-16.04.2016
MobilAktuellTermineServiceGeschichte /  Mittelpunkt /  KircheWirtschaftFreizeit /

Der Rheinhessische Mittelpunkt

Die Vermutung, ungefähr in der Mitte Rheinhessens zu wohnen, hatten nicht nur Gabsheimer, sondern auch Einwohner des etwa zwei Kilometer weiter südwestlich von Gabsheim gelegenen Ortes Spiesheim. Der in Spiesheim lebende, sehr rührige FDP-Politiker Heribert Erbes wollte es genau wissen und fragte beim Landesvermessungsamt Rheinland-Pfalz nach. Die Antwort muss ihn als Spiesheimer nicht gerade begeistert haben, denn das Amt ermittelte einen Punkt mit den Koordinaten 8° 09' 57,5" östliche Länge und 49° 49' 17,4" nördliche Breite als Mittelpunkt des Weinanbaugebietes Rheinhessen. Dieser Punkt liegt zwar nicht weit von Spiesheim entfernt, aber er liegt deutlich in der Gemarkung von Gabsheim. Und zwar in einer Flur, die schon seit Jahrhunderten den sinnigen Namen "An des Adams Apfelbaum" (rheinhessisch: Oorems Abbelbaam) trägt.
Das Landesvermessungsamt informierte dann die Verbandsgemeinde Wörrstadt über diesen Sachverhalt und der Verbandsbürgermeister Markus Conrad informierte seinerseits dann am 3. Mai 2007 den Bürgermeister von Gabsheim, Hans-Klaus Michel. Gleichzeitig stieß Conrad Überlegungen an, wie "die Vermarktung dieses Mittelpunktes" zusammen mit rheinhessischen Institutionen erfolgen könne.

Text Dr. Rudolf PostIMG_6254

mehr Mittelpunkt

Zur klassischen version wechseln